Management FW und BW Absolventen

Unsere Absolventen berichten

Betriebswirte und Fachwirte verfügen über fundiertes betriebswirtschaftliches Know-how. Durch unsere Lehrgänge qualifizieren Sie sich für Aufgaben im mittleren Management in Betrieben und Einrichtungen aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung unterschiedlichster Branchen.

 

Zu unseren Aus- und Weiter-bildungen zum Thema
Betriebswirtschaft und Handel

ANZEIGEN

Technischer Betriebswirt/in (IHK)

Alternative zum BWL-Studium 

Während der Woche dreht sich bei Evelin Bong alles um die Gebrauchseigenschaften von Fasern. Airbaggewebe, schusssichere Westen und hochmoderne Modestoffe werden auf ihre Eigenschaften hin untersucht. Samstags bildet sich die 40-jährige Leiterin der Entwicklungstechnik für Textilfasern zur Technischen Betriebswirtin (IHK) weiter. „Es ist schon ein hoher Einsatz. Aber ich habe ein Ziel vor Augen und das möchte ich erreichen“, erklärt Evelin Bong und betont, dass man sich in der heutigen Zeit von dem Gedanken verabschieden müsse, eine Ausbildung reiche für das ganze Berufsleben. „Der Technische Betriebswirt ist das, was heute in einem Unternehmen gefordert wird. Für diese betriebliche Schnittstelle werden Leute am Markt gesucht“, so Bong.

Auch Ingo Bleier, 34-jähriger Textilingenieur, ist davon überzeugt, dass ohne Weiterbildung nichts läuft. Dafür müssen er und seine Familie zwei Jahre lang am Wochenende etwas zurückstecken. „Mein Beruf ist von der technischen Seite geprägt, daher wollte ich etwas im kaufmännischen Bereich machen. Allerdings ohne ein erneutes Studium. Daher sprach mich das Angebot der TÜV Rheinland Akademie genau an.“


Immobilienfachwirt (TÜV) / Immobilienfachwirt (IHK)

Vom Consultant zum geschäftsführenden Gesellschafter 

"Seit 1/2007 bin ich geschäftsführender Gesellschafter einer Bewertungs- und Beratungsgesellschaft. Vor der Weiterbildung war ich hauptberuflich als Consultant in der Immobilienwirtschaft bei einem größeren Beratungsunternehmen tätig.

Besonders gut gefallen an der Weiterbildung zum Immobilienfachwirt bei der TÜV Rheinland Akademie hat mir neben dem breiten qualifizierten fachlichen Kompetenzgewinn auch der fachliche und private Austausch mit anderen Teilnehmern über Inhalte und Ziele. Hier können sich völlig neue eigene Perspektiven ergeben. Diesen laufenden Kontakt empfand ich als Vorteil der Unterrichtsart mit regelmäßigen Veranstaltungen.

Die Grundmotivation die Weiterbildung zu absolvieren hat sich bei mir während der Fortbildung noch weiter entwickelt und mich auch nach der Fortbildung weiter getragen. Der erfolgreiche Abschluss hat mich zusätzlich motiviert und Zuversicht und Selbstvertrauen geschaffen. Und so hat es mich auch weiterbildungsmäßig noch einmal gepackt: Aktuell habe ich Halbzeit in einem berufsbegleitenden Studium zum Diplom-Wirtschaftsingenieur.

Die Fortbildung ist nach meiner Einschätzung oft auch ein Signal für einen insgesamt dynamischen Prozess, in dem sich der Teilnehmer befindet. Im Ergebnis konnte ich mich beruflich und persönlich positiv weiterentwickeln. Die Fortbildung war dabei definitiv ein wichtiger Baustein.

Die Fortbildung hatte ich mit meiner Familie besprochen, und so war sie für knapp zwei Jahre fester Bestandteil aller Planungen. Man organisiert sich besser und nutzt völlig neue Zeitfenster aus. Freizeit habe ich klar zurückstellen müssen, aber das war OK."

Martin Busse, Düsseldorf