Elektrofachkraft in der Hochvolttechnik.

Als Elektrofachkraft mit abgeschlossener Berufsausbildung (nach DGUV Vorschrift 3 (ehem. BGV A3)) können Sie sich zur Elektrofachkraft für elektrotechnische Arbeiten mit Hochvolttechnik (z.B. an Kraftfahrzeugen) fortbilden. Sie sind damit qualifiziert, selbständig mit Hochvoltsystemen zu arbeiten. Außerdem sind Sie in der Lage, die übertragenen Arbeiten selbst zu beurteilen, mögliche Gefahren zu erkennen und alle notwendigen Schutzmaßnahmen umzusetzen.

Nutzen

Durch eine Qualifizierung im Umgang mit Hochvolttechnik erweitern Sie Ihre Kompetenzen z.B. im Kfz-Service und verbessern somit Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.


Zielgruppe

Personen, die mit Hochvolttechnik an Kraftfahrzeugen arbeiten sollen.


Voraussetzungen

Abgeschlossene Berufsausbildung in einem elektrotechnischen Beruf.


Informationen auf einen Blick

TÜV Rheinland Seminare Präsenz

TÜV Rheinland Seminare 16 Unterrichtseinheiten

TÜV Rheinland Seminare Zertifikat

Als PDF herunterladen

Seminarnummer: 05540

13.09.2018
Berlin

Preis
ab 695,00 € zzgl. MwSt.
ab 827,05 € inkl. MwSt.
TÜV Rheinland Akademie Inhouse

Sie haben Interesse an einer firmeninternen Durchführung dieser Veranstaltung?
Dann kontaktieren Sie uns:

TÜV Rheinland Kontakt
0800 135 355 76

TÜV Rheinland Kontakt
Kein passender Termin?

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns.

TÜV Rheinland Kontakt
0800 135 355 77

TÜV Rheinland Kontakt
DB-Partnerprogramm
Tüv Partnerprogramm

Profitieren Sie von unserem exklusiven Kooperations-Angebot mit der Deutschen Bahn.

Info

Hotel-Partnerprogramm
Tüv Partnerprogramm

Finden Sie ein kostengünstiges Hotel in der Nähe Ihrer Veranstaltung.

Info