Hybridfahrzeuge - Arbeiten in nicht elektrischen Bereichen.

An Fahrzeugen mit Hybrid- oder rein elektrischen Antrieben können Spannungen von über 1500V auftreten. Die DGUV Vorschrift 3 (ehem. BGV A3) sowie die DGUV Regel 109-008 (ehem. BGR 157) verlangen, dass auch Personal, das nicht direkt an den spannungsführenden Teilen arbeitet (z.B. Ölwechsel oder Bremsenservice durchführt), zu den Gefahren bei der Arbeit an Kraftfahrzeugen mit Hybrid- bzw. Elektroantrieben unterwiesen wurde.

Zielgruppe










Voraussetzungen

Ausbildung im Bereich Kfz-Technik.


Informationen auf einen Blick

TÜV Rheinland Seminare Präsenz

TÜV Rheinland Seminare 16 Unterrichtseinheiten

TÜV Rheinland Seminare Zertifikat

Als PDF herunterladen

Seminarnummer: 05510

11.09.2017
Berlin

Preis
ab 680,00 € zzgl. MwSt.
ab 809,20 € inkl. MwSt.
TÜV Rheinland Akademie Inhouse

Sie haben Interesse an einer firmeninternen Durchführung dieser Veranstaltung?
Dann kontaktieren Sie uns:

TÜV Rheinland Kontakt
0800 135 355 76

TÜV Rheinland Kontakt
Kein passender Termin?

Rufen Sie uns an oder mailen Sie uns.

TÜV Rheinland Kontakt
0800 135 355 77

TÜV Rheinland Kontakt
DB-Partnerprogramm
Tüv Partnerprogramm

Profitieren Sie von unserem exklusiven Kooperations-Angebot mit der Deutschen Bahn.

Info

Hotel-Partnerprogramm
Tüv Partnerprogramm

Finden Sie ein kostengünstiges Hotel in der Nähe Ihrer Veranstaltung.

Info