EU Grid Codes: Schnittstellenmanagement zu Kunden und anderen Netzbetreibern.

Modul Kunden 1: RfG und DCC erfordern Neubewertung und neues Management für Kundenanlagen. Anforderungen auch für Kunden.
Seminar
Zurzeit keine Termine
Teilnahmebescheinigung
Präsenz
8 Unterrichtseinheiten
Seminarnummer: 06404
Herstellernummer:
Die neuen Grid Codes nehmen prinzipiell die Verteilnetze in die Verantwortung, d.h. Verteilnetze müssen systemdienlich Aufgaben übernehmen, die innerhalb der Netztopologien unterschiedlich ausgeprägt sein können. Ca. 98 % aller dezentralen Erzeugungsanlagen befinden sich in der Verteilnetzebene. Damit ist das Gesamtsystem maßgeblich in dieser Ebene zu managen. Nach Außerbetriebnahme von Großkraftwerken wird diese Aufgabe auf die Verteilnetzebene übertragen. Insofern müssen zu den Anlagen, die überwiegend in Kundenanlagen verbaut sind, Strukturen aufgebaut werden, die ein Management der Netze, eine sichere Betriebsführung und Stabilität des Systems lokal und auf globaler Ebene unterstützen. Die EU Grid Codes fordern daher eine Neugestaltung der Schnittstellen zu Netzbetreibern, aber auch zu Kundenanlagen, mit verbindlichen Eigenschaften. Dieses Seminar ist Teil einer Schulungsreihe zu den neuen EU Grid Codes, die neun Module (siehe Hinweise) umfasst und sich an Netzgesellschaften, an Industrie- und Gewerbeunternehmen als Anlagenbetreiber sowie an Hersteller von dezentralen Energie-Erzeugungssystemen richtet.

Nutzen

Details anzeigen

Zielgruppe

Geschäftsführer, Technischer Vorstand, Betriebsleiter, Technischer Leiter, technische Führungskräfte.

Inhalte des Seminars

Details anzeigen

Wichtige Hinweise

Seminare der Reihe EU Grid Codes auf Grund der neuen EU-Verordnungen:
  • Basismodul: EU-Verordnungen zum Netzbetrieb/Netzmanagement (Sem.-Nr. 06401)
  • Technik 1: Anforderungen an Anlagen im Verteil- und Übertragungsnetz (Sem.-Nr. 07243)
  • Technik 2: Steuerung/Regelung/Schutz bei erweiterten Anlagenfähigkeiten (Sem.-Nr. 07244)
  • Management 1: Notwendige Revision des Netzmanagements durch EU-Verordnungen (Sem.-Nr. 06402)
  • Management 2: Anforderungen an Unternehmensprozesse in Verteilernetzen (Sem.-Nr. 006403)
  • IT 1: Anforderungen an IT-Systeme und ISMS (Sem.-Nr. 06406)
  • IT 2: Erweiterter Datenumfang und ISMS (Sem.-Nr. 06407)
  • Kunden 1: Schnittstellenmanagement zu Kunden und anderen Netzbetreibern (Sem.-Nr. 06404)
  • Kunden 2: Vertragsänderungen und AGB-Anpassungen aufgrund EU-Verordnungen(Sem.-Nr. 06405)

Inhouse-Durchführung gewünscht?

  • Maßgeschneidert für Sie
  • Vor Ort für mehrere Personen
  • Sparen Sie Zeit und Reisekosten
  • Top-Referenten
    Fachlich kompetente Referenten für Ihr Weiterkommen.
  • > 50.000 Seminare
    Praxisnahe Seminare und individuelle Weiterbildungen aus 72 Themengebieten.
  • TÜV-Zertifikate
    Die unabhängige Bestätigung Ihrer frisch erworbenen Qualifikation.
Preis auf Anfrage

Zurzeit sind leider keine Termine verfügbar. Kontaktieren Sie uns, wenn Sie Interesse an dieser Weiterbildung haben.

Inhouse-Durchführung

  • Maßgeschneidert für Sie
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter/innen
  • Sparen Sie Zeit und Reisekosten
Nach Oben