Interview Renate Strich

Interview Renate Strich

Odoo image and text block

Expertenstimme zum Medizinprodukteberater

Renate Strich

Frau Strich von Medkonform, ist als Auditorin und als Interimsmanagerin in den Bereichen Qualitätsmanagement und Technische Dokumentation tätig. Sie ist Dozentin für die Medizinprodukteberater Seminare der TÜV Rheinland Akademie. Im Interview berichtet sie warum es für Unternehmen wichtig ist sich mit den rechtlichen Anforderungen auseinander zu setzen und wie sie diese in den Seminaren thematisiert.

 

Warum sollten sich Unternehmen für die Weiterbildung für Medizinprodukteberater bei der TÜV Rheinland Akademie entscheiden?

Für Unternehmen ist es zunehmend aufwendiger sich mit den rechtlichen Anforderungen auseinander zu setzen. Bei der TÜV Rheinland Akademie treffen die Teilnehmer auf Experten und können sich einen Tag auf das in kompakter Form vorgetragene Thema konzentrieren sowie ihre Fragen aus dem Alltag einbringen.

Was sind die wesentlichen Aufgaben eines Medizinprodukteberaters?

Die Hauptaufgabe eines Medizinprodukteberaters ist die unverzügliche und schriftliche Weiterleitung von Mitteilungen seiner Kunden über Probleme oder Risiken der Medizinprodukte an den Inverkehrbringer. Der Medizinprodukteberater bildet damit eine wichtige Verbindung zwischen den Unternehmen und dem Markt.

Wodurch stellen Sie den Praxisbezug in Ihren Seminaren her?

Durch meine Tätigkeiten als Auditorin und als Interimsmanagerin in den Bereichen Qualitätsmanagementsystem und Technische Dokumentation kann ich auf einen reichen Erfahrungsschatz zurückgreifen. Darüber hinaus biete ich den Teilnehmern meiner Seminare die Option an Situationen aus ihrem Alltag vorzutragen und zu besprechen.

Worin sehen Sie die Vorteile der Seminare, die Sie für die TÜV Rheinland Akademie durchführen? Was bedeutet das für Sie als Trainerin und Seminarleiterin?

Der Praxisbezug ist gerade bei diesen Themen entscheidend, daher nutze ich zur Erläuterung viele Beispiele. Ganz wichtig ist mir, dass die Teilnehmer jederzeit Fragen stellen können. Häufig nutzen sie auch die Gelegenheit aus ihrem Alltag zu berichten und so das Gelernte direkt umzusetzen. Das bedeutet für mich eine stetige Anpassung an die Seminarinhalte. Bis jetzt haben mich die Reaktionen der Teilnehmer in meiner Art und Weise bestätigt.