Brandschutz Ausbildungen & Brandschutz Seminare Brandschutz Ausbildungen & Brandschutz Seminare

Brandschutz Ausbildungen & Brandschutz Seminare

Brandschutz Seminare zu 3 Themengruppen: ein breites Angebot mit Brandschutz Seminaren, Brandschutz Fortbildungen und Brandschutz Ausbildungen

Die Absicherung der Brandrisiken durch eine Versicherung bietet einen gewissen Schutz, aber der Ärger im Schadensfall sowie immaterielle Schäden bleiben. Beugen Sie vor!

Für Ihren effektiven Brandschutz bieten wir Ihnen Brandschutz Seminare und Brandschutz Lehrgänge für Fach- und Führungskräfte. Egal ob Sie in der Industrie, im Dienstleistungsbereich, in Baufirmen, Ingenieur- und Architektenbüros oder medizinischen Einrichtungen und Pflegeinstitutionen tätig sind, wir geben Ihnen das notwendige Handwerkzeug und entsprechende Qualifikationen.

Finden Sie jetzt direkt eine passende Weiterbildung:

Viele Weiterbildungen können Sie auch online im Virtual Classroom besuchen. Somit können Sie bequem und sicher von zu Hause teilnehmen, Neues lernen und sich mit anderen austauschen. Alle Virtual Classrooms zum Thema Brandschutz im Überblick

Unser gesamtes Weiterbildungsangebot finden Sie über die Suchfunktion.

Kontakt

TÜV Rheinland Akademie GmbH
Alboinstraße
56
12103
Berlin

Themenübersicht Brandschutz

Erfahren Sie in unseren Seminaren alles zum Thema Brandschutz – rund um die neuesten Normen und Richtlinien! Erfüllen Sie auf Grundlage dieser Kenntnisse auch Ihre Unternehmer- und Betreiberpflichten im Bereich Brandschutz. Finden Sie in der Gliederung nach baulichem, organisatorischem und technischem Brandschutz die für Sie interessante Weiterbildung. Sie finden hier auch einen Hinweis auf unsere Schulungen zum Explosionsschutz.

In unseren Seminaren wird ein großer Wert auf die Theorie und Praxis gelegt, damit Sie sicher und qualifiziert in Ihrem beruflichen Alltag sind.

Technik Broschüre 2022

Effizient und sicher betreiben. Seminare und Lehrgänge mit zertifiziertem Abschluss. Für einen Gesamteindruck über unser bundesweites Technik-Seminarportfolio werfen Sie einen Blick in unsere aktuelle Broschüre für das Jahr 2022.

PDF, 250 Seiten, 3,4mb

download

Brandschutz im Überblick: Definition, Arten und Zuständigkeit

Brandschutz ist über viele Jahre hinweg zu einem komplexen und vielseitigen Thema in unserem Lebensalltag geworden. Erfahren Sie in unserem Überblick mehr über die Arten des Brandschutzes und wer in Unternehmen oder bei Bauprojekten für den Brandschutz verantwortlich ist.

Definition: Was ist Brandschutz?

Der Brandschutz umfasst grundsätzlich alle Aktivitäten, die dabei helfen, einen Brand vorbeugend zu verhindern oder ihn zu bekämpfen. Zu den Aufgaben gehören, das Leben von Menschen zu retten sowie zu vereiteln, dass sich ein Brand ausbreitet. Zu diesem Zweck schließt der Brandschutz auch alle Hilfsmittel ein, die dazu beitragen, das Löschen eines Brandes effektiv zu unterstützen. Brandschutz unterteilt sich in zwei Arten:

  • vorbeugender Brandschutz
  • abwehrender Brandschutz


Vorbeugender Brandschutz und abwehrender Brandschutz

Der vorbeugende Brandschutz betrifft sämtliche Maßnahmen, die präventiv erfolgen, um das Entstehen oder Ausbreiten eines Brandes zu vermeiden. Diese Form des Brandschutzes wird durch organisatorische, bauliche oder technische Aktivitäten ausgestaltet.

Im Gegensatz dazu handelt es sich beim abwehrenden Brandschutz um Maßnahmen, die erfolgen müssen, wenn es bereits brennt. Das zentrale Element des abwehrenden Brandschutzes ist das Löschen von Flammen, insbesondere durch die Feuerwehr. Hierzu zählen jedoch auch Handlungen, die Brandschäden auf ein Minimum zu reduzieren.

In Betrieben, die durch ihren Zweck ein viel höheres Risiko für Brände oder Explosionen aufweisen, gelten strengere Richtlinien für den Brandschutz.

Vorbeugender Brandschutz im Überblick

Der vorbeugende Brandschutz gliedert sich nochmals in drei Unterbereiche auf:

  • baulicher Brandschutz
  • technischer Brandschutz
  • organisatorischer Brandschutz

Brandschutz spielt eine bedeutende Rolle, wenn es um den Bau oder die Sanierung von Gebäuden geht.

Baulicher Brandschutz

Der bauliche Brandschutz ist ein Teilbereich des vorbeugenden Brandschutzes. Hier besteht die Pflicht, beim Neubau oder bei der Sanierung von Gebäuden einen baulichen Brandschutz zu gewährleisten. Bei der Planung und dem Bau von Gebäuden müssen die brandschutztechnischen Bauteile und der anlagentechnische Brandschutz geplant und umgesetzt werden. Darunter fallen etwa die äußere Erschließung des Gebäudes mit Löschwasser, die Aufstell- und Bewegungsflächen für die Feuerwehr, die Bildung von Brandabschnitten, beispielsweise durch Brandwände sowie die Bemessung oder normgerechte Erstellung von tragenden und raumabschließenden Konstruktionen.

Wesentliche Kriterien sind dabei das Brandverhalten von Baustoffen, der Feuerwiderstand der Bauteile sowie die Planung und Erstellung ausreichender Flucht- und Rettungswege.

Zusammenfassend betrifft diese Form des Brandschutzes alle baulichen Aspekte, die dabei helfen, im Brandfall zügig einen abwehrenden Brandschutz zu gewährleisten.

Technischer Brandschutz

Beim technischen Brandschutz geht es darum, ein Gebäude durch technische Anlagen vor Bränden bestmöglich abzusichern. Diese Art des Brandschutzes gehört zum anlagentechnischen Brandschutz. Hierzu gehören alle technischen Einrichtungen/Anlagen/System, die der Brandverhinderung dienen, Brände erkennen (BMA), über Brände informieren (BMA, SAA, Alarmierung), dem Rauchschutz dienen (RWA), Löschfunktionen haben (Sprinkler, Feuerlöscher, ...) oder die Feuerwehr unterstützen, wie z.B. Feuerwehraufzüge.

Organisatorischer Brandschutz

Der organisatorische Brandschutz schließt Maßnahmen ein, die präventiv im Fall eines Brandes gewährleisten, Feuerschäden und Gefahren zu minimieren und Leben zu retten. Eine wesentliche Rolle spielen hier die Pläne zum Alarmieren und Evakuieren, Brandschutzbeauftragte, Brandschutzordnungen, Schulungen, Unterweisungen und Löschübungen.

Wer ist für Brandschutz verantwortlich?

Brandschutz ist Chefsache. Die Verantwortung dafür liegt in den Händen von Unternehmern, Arbeitgebern oder Bauherren. Sie sind dazu verpflichtet, alle notwendigen Maßnahmen zum Brandschutz zu beauftragen.

Ein Brandschutzkonzept für bestimmte Bauten ist abhängig vom jeweiligen Bundesland in Deutschland. Es wird von fachkundigen Architekten oder Ingenieuren aufgestellt. Die Bauaufsicht genehmigt das Konzept, auf dessen Basis anschließend die Maßnahmen zum baulichen und technischen Brandschutz umgesetzt werden. In einigen Bundesländern ist statt einem Brandschutzkonzept ein einfacher Brandschutznachweis erforderlich. Er bestätigt der Bauaufsicht, dass alle Auflagen zum Brandschutz berücksichtigt und erfüllt sind.

Der Auftrag zur Umsetzung von Brandschutzmaßnahmen ergeht an Architekten, Ingenieure oder Techniker.

Sie sind projektbezogen jeweils in ihren Bereichen für den Brandschutz zuständig und müssen durch ihre Arbeit und konkrete Maßnahmen sicherstellen, dass die Aufsichtsbehörden einen Neubau oder ein saniertes Gebäude erfolgreich abnehmen können.

Der jeweilige Architekt oder Ingenieur eines Bauprojektes übernimmt ebenso die Verantwortung dafür, dass die ausführenden Fachgewerke die Inhalte eines bei der Bauplanung vorab erstellten Brandschutzkonzeptes bei ihrer Arbeit mitberücksichtigen. Sie versichern dies durch eine Erklärung als Fachunternehmer gegenüber Architekten oder Bauingenieuren. Die Verantwortung für Brandschutz baut daher auf einer Hierarchie auf und wird von vielen Schultern getragen.

Die Abnahme erfolgt nur dann, wenn die Ziele des Brandschutzes durch bauliche oder anlagetechnische Vorkehrungen erfüllt werden können.

Hinzu kommen externe Brandschutzprüfer oder Sachverständige für Brandschutz. In dieser Funktion inspizieren sie laufende und fertige Bauprojekte und nehmen sie ab, wenn alle Richtlinien und gesetzlichen Regelungen zum Brandschutz vorliegen.

Nach der Fertigstellung sind ausgebildete Brandschutzbeauftragte für einige Unternehmen erforderlich. Der Brandschutzbeauftragte wird eingesetzt, um die Unternehmensführung zum Brandschutz zu beraten und Aufgaben wahrzunehmen, die dem vorbeugenden Brandschutz dienen. Er unterstützt das Unternehmen in allen Fragen zum betrieblichen Brandschutz.

Newsletter TÜV Rheinland AkademieNewsletter TÜV Rheinland Akademie

Newsletter abonnieren & Vorteile sichern!

Sie möchten spannende Informationen und wertvolle Tipps zu Ihren Weiterbildungsthemen?
Dann melden Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich an!