Nahaufnahme einer Vertragsunterzeichnung auf einem Schreibtisch. Zwei Männer im Anzug, ein Richterhammer und eine Justitia-Figur sind im Vordergrund zu sehen. Nahaufnahme einer Vertragsunterzeichnung auf einem Schreibtisch. Zwei Männer im Anzug, ein Richterhammer und eine Justitia-Figur sind im Vordergrund zu sehen.

Ausbildung zum Sachverständigen mit TÜV-Abschluss.

Inhaltsverzeichnis

    Als Bausachverständiger mit TÜV-Abschluss Gebäude und Menschen schützen.

    Die Folgen von Bauschäden und -mängeln können gravierend sein: Wertverlust der Immobilie, gesundheitliche Beeinträchtigungen der Bewohner und kostspielige Sanierungsmaßnahmen. Genau hier setzt die Arbeit von zertifizierten Sachverständigen mit TÜV-Abschluss an. Sie sind unabhängige Experten, die Gebäude und Immobilien umfassend beurteilen, um Bauschäden zu erkennen, ihre Ursachen zu klären und Sanierungskonzepte zu erstellen.

    Warum ist eine Ausbildung zum TÜV-zertifizierten Sachverständigen im Bereich Bau, Gebäude und Immobilien so wichtig?

    • Fachkompetenz und Unabhängigkeit: Die TÜV-Ausbildungen vermitteln fundiertes Fachwissen in allen relevanten Bereichen der Bautechnik, Schadensanalyse und Sanierung.
    • Hohe Reputation und Anerkennung: Der TÜV-Abschluss steht für höchste Qualität und Neutralität. Sachverständige mit TÜV-Zertifikat genießen daher ein besonderes Ansehen bei Gerichten, Behörden und Versicherungen.
    • Vielseitige Einsatzmöglichkeiten: Als TÜV-zertifizierter Sachverständiger können Sie in verschiedenen Bereichen tätig werden, z. B. als Gerichts- oder Schiedsgutachter, Baubegleiter, Berater für Immobilienbesitzer und Hausverwalter oder als Sachverständiger für Versicherungen.
    • Zukunftssichere Karriere: Der Bedarf an qualifizierten Sachverständigen im Bauwesen ist groß und wird in Zukunft weiter steigen. Mit einer TÜV-zertifizierten Ausbildung sind Sie bestens gerüstet für eine erfolgreiche Karriere in dieser zukunftsträchtigen Branche.

    Wir bieten Ihnen zertifizierte Sachverständigen Lehrgänge zur Bewertung von Bauschäden an Gebäuden an.

    Die Bau- und Gebäudekosten sind leider auch oftmals die Fehlerkosten infolge von "Pfusch am Bau", mangelhafter Planung und schlechter Absprachen. Wo es um so viel Geld geht, kann man - insbesondere in gerichtlichen Auseinandersetzungen - auf Sachverständige im Bauwesen für die Bewertung von Gebäudeschäden nicht verzichten. Mit dem Besuch dieses Lehrgangs erwerben Sie Kenntnisse, die Sie bei der Sachkundeprüfung für die öffentliche Bestellung bzw. die Zertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024 benötigen. Neben den allgemeinen Grundlagen im Sachverständigenwesen beschäftigen sich die einzelnen Module mit diversen Schwerpunkten. Als Sachverständiger im Bauwesen ist ein umfangreicher Wissensschatz nahezu unerlässlich, da viele Bereiche ineinandergreifen und oftmals bei Schäden nicht nur ein spezifischer Bereich sondern das Gesamtbild der Schäden dargestellt werden soll. In den einzelnen Modulen bieten wir unseren Teilnehmern und zukünftigen Sachverständiger im Bauwesen eine umfangreiche Abdeckung der einzelnen Bereiche an. Von der grundsätzlichen Baukonstruktion, über Fenster, Dächer und Böden bis hin Schadstoffen und der Akustik ist alles enthalten.

    Neu aufgenommen wurden Themen wie Fehlerquelle WDVS, Türen/Fenster, Balkone/Loggien und die Schimmelpilzproblematik. Die Lehrgangsinhalte wurden zudem noch stärker auf die praktische Sachverständigentätigkeit fokussiert. Entsprechend werden typische Schadensfälle aus der Gerichtspraxis sowie praktikable Vorgehensweisen bei der Objektbesichtigung und Gutachtenerstellung intensiv anhand von Beispielen behandelt. Neben unserem Gesamtlehrgang zum Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (TÜV) haben Sie natürlich auch die Möglichkeit, lediglich einzelne für Sie interessante Seminare zu buchen. Durch die Teilnahme an unserem Seminar bereiten Sie sich optimal auf die täglichen Ausgaben in Ihrem beruflichen Alltag als Sachverständiger im Bauwesen vor und können zudem auch auf anspruchsvolle Herausforderungen problemlos bewältigen. Zudem erhalten Sie durch die erfolgreiche Teilnahme den anerkannten Abschluss zum "Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (TÜV)".

    Unsere Ausbildungen zum Sachverständigen mit TÜV-Abschluss im Bereich Bau, Gebäude und Immobilien.

    Lassen Sie sich von den vielfältigen Möglichkeiten überzeugen, die Ihnen eine Ausbildung zum TÜV-zertifizierten Sachverständigen im Bereich Bau, Gebäude und Immobilien bietet. Werden Sie zum gefragten Experten und tragen Sie dazu bei, die Qualität und Sicherheit von Gebäuden zu gewährleisten.

    Sachverständige für Schäden an Gebäuden (TÜV). 

    Gesamtlehrgang 

    Die Sanierung von Bauschäden verursacht viel Ärger und jährlich Kosten in Milliardenhöhe. Der tatsächliche Ursachenzusammenhang ist jedoch oft schwer nachzuweisen und landet nicht selten vor Gericht. Wo so viel Geld auf dem Spiel steht, kann auf Sachverständige zur Beurteilung von Bauschäden nicht verzichtet werden. Unsere bewährte Ausbildung, bestehend aus 11 Modulen + Prüfung, bereitet Sie optimal auf die täglichen Sachverständigen-Aufgaben vor.

    Sachverständige für Wärmedämm-Verbundsysteme (TÜV).

    WDVS können den Energieverbrauch eines Gebäudes um bis zu 80 % senken. Dies führt zu geringeren Heizkosten und einer Schonung der Umwelt. Planungs- und Ausführungsfehler können jedoch die Wärmedämmung mindern, zu Feuchtigkeitsschäden und zur Wertminderung des Gebäudes führen.  Sachverständige für WDVS verfügen über die notwendigen Kenntnisse und Erfahrungen, um die Ursache der Schäden zu ermitteln, den Umfang der Schäden zu beurteilen, Sanierungsmaßnahmen zu planen, zu überwachen und rechtssichere Gutachten zu erstellen.

    Sachverständige für Radonbelastungen in Innenräumen (TÜV).

    Das gesundheitsschädigende Potenzial von Radon in Innenräumen wurde lange Zeit stark unterschätzt. Inzwischen gilt das radioaktive Gas, das aus dem Boden austritt und sich in Gebäuden ansammeln kann, als mögliche Ursache für Lungenkrebs. Nach dem Strahlenschutzgesetz (StrlSchG) sind Bauherren in Deutschland ab dem 1. Juli 2021 verpflichtet, in neuen Wohngebäuden Maßnahmen zur Radonvorsorge zu treffen. Das bedeutet, dass sie ein Radonschutzkonzept (inkl. Radonpotentialkarte der Region, eine bauphysikalische Bewertung des Gebäudes und Maßnahmen zur Radonminimierung) erstellen und umsetzen müssen. Hier kommen ausgebildete Radon-Sachverständige ins Spiel. 

    Sachverständige für die Erkennung und Bewertung von Schimmelpilzschäden (TÜV).

    Die Bedrohung durch Schimmelpilze ist nicht nur gesundheitlicher, sondern auch rechtlicher und wirtschaftlicher Natur. Schimmelpilzschäden in Gebäuden können nicht nur die Bausubstanz beeinträchtigen, sondern auch den Wert einer Immobilie mindern. Die Ursachen für Schimmelpilzbefall in Innenräumen sind vielfältig. Bei der Sanierung von Schimmelpilzschäden werden häufig nur die Symptome, nicht aber die Ursachen beseitigt. Nach der Ausbildung zum „Sachverständigen für die Erkennung und Bewertung von Schimmelpilzschäden (TÜV)“ sind Sie in der Lage, Schimmelpilzbefall zu erkennen, zu bewerten und fachgerecht zu sanieren. 


    Sachverständiger für Schäden an Gebäuden (TÜV) - Eine Ausbildung nach Maß.

    Wir bieten Ihnen an, dass Sie sich über unser Formular ganz einfach zu dem Modul Ihrer Wahl anmelden können. Hier bieten wir Ihnen folgende Module an:

    • Sachverständigenwesen
    • Sachverständigenpraxis, Baukonstruktion und Risse
    • Schadstoffe und baulicher Brandschutz
    • Schäden an Stahlbeton-Bauwerken
    • Abdichtung erdberührter Bauteile
    • Schäden an der Fassade
    • Schimmelpilzbefall in Innenräumen und Holzwerkstoffe und Holzschädlinge
    • Bauakustik
    • Schallschutz, Schäden an Trockenbaukonstruktionen
    • Typische Schäden an Flach- und Steildächer
    • Estriche und Oberböden
    • Schadensbilder an Türen und Fenster
    • Quoten, Minderwert und grundsätzliche Aspekte der Beurteilung von Mängeln

    Unsere Empfehlung für Sie: bewährter Lehrgang mit aktualisierten Inhalten.

    Mit dem Besuch dieses Lehrgangs erwerben Sie Kenntnisse, die Sie bei der Sachkundeprüfung für die öffentliche Bestellung bzw. die Zertifizierung nach DIN EN ISO/IEC 17024 benötigen. Neu aufgenommen wurden Themen wie Fehlerquelle WDVS, Türen/Fenster, Balkone/Loggien und die Schimmelpilzproblematik. Die Lehrgangsinhalte wurden zudem noch stärker auf die praktische Sachverständigentätigkeit fokussiert. Entsprechend werden typische Schadensfälle aus der Gerichtspraxis sowie mit Beispielen unterlegte praktikable Vorgehensweisen bei der Objektbesichtigung und Gutachtenerstellung intensiv behandelt.

    Die Lehrgänge finden in Berlin, Köln und Nürnberg statt.

    Empfehlung
    Lehrgang
    Bewährter Lehrgang mit starkem Praxisbezug
    Mann mit blauem Sicherheitshelm und gelber Warnweste hält ein Klemmbrett

    Inhaltsübersicht - Bauschäden-Seminare

    Jetzt die Inhaltsübersicht kostenlos herunterladen.

    PDF, 8 Seiten

    Download

    Das könnte Sie auch interessieren.

    Praxisseminar zur Vorbereitung auf die zum 01.08.2023 in Kraft tretende Mantel-/ Ersatzbaustoffverordnung.

    Seminarübersicht.

    In unserer Seminarübersicht finden Sie alle unserer Weiterbildungsangebote aus dem Bereich "Bau und Gebäude" auf einem Blick.

    Bau und Gebäude – Seminare und Weiterbildungen

    Bau Broschüre 2024/2025

    Geprüfte Kompetenz für die Baupraxis. Für einen Gesamteindruck über unser bundesweites Bau-Seminarportfolio werfen Sie einen Blick in unsere aktuelle Broschüre für 2024/2025.

    PDF, 71 Seiten, 1,8mb

    download
    Newsletter TÜV Rheinland AkademieNewsletter TÜV Rheinland Akademie

    Newsletter abonnieren & Vorteile sichern.

    ✓ Weiterbildungen & Branchennews

    ✓ Kostenlose Webinare

    ✓ Praktische Arbeitshilfen