Weiterbildung EnergiemanagementWeiterbildung Energiemanagement

Weiterbildung Energiemanagement

Kompetenz und Expertise im Energiemanagement und zur DIN EN ISO 50001 aufbauen

Informieren Sie sich in unseren Seminaren und Weiterbildungen Energiemanagement über technische Grundlagen und die Anforderungen der DIN EN ISO 50001. Unsere Referenten sind Energie-Experten mit ausgewiesener Praxiserfahrung. Holen Sie sich Tipps, wie sie ein Energiemanagementsystem aufbauen und optimieren, Normanforderungen effizient umsetzen und Strategien zur erfolgreichen Energiekostensenkung entwickeln.

Mit Energiemanagement Weiterbildung von TÜV Rheinland etablieren Sie sich als kompetenter Ansprechpartner zur DIN EN ISO 50001 in Ihrem Unternehmen. Mit umfassenden Fachkenntnissen sind Sie für eine Zertifizierung bestens gerüstet.

Energiemanagementbeauftragter (TÜV), Energiemanager (TÜV), Energieauditor (TÜV)

Die modulare Weiterbildung Energiemanagement im Überblick

In den Schulungen Energiemanagementbeauftragter (TÜV), Energiemanager (TÜV) und Energieauditor (TÜV) erwerben Sie das notwendige Fachwissen für den Aufbau, die Aufrechterhaltung sowie die Kontrolle und Weiterentwicklung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach DIN EN ISO 50001. Sie schließen jedes Modul der Weiterbildung Energiemanagement mit einem anerkannten PersCert TÜV-Zertifikat ab.

Energiemanagementbeauftragter (TÜV)
Sie erhalten die technischen Grundlagen für ein EnMS nach ISO 50001, können Ist-Analysen des Energieverbrauchs erstellen und Optimierungspotenziale aufzeigen

Energiemanager (TÜV)
Sie schaffen Strukturen und Prozesse für ein systematisches Energiemanagement. Ihr Fachwissen befähigt Sie ein EnMS zu implementieren, nach Effizienzkriterien zu bewerten und mit weiteren Managementsystemen zu verknüpfen.

Energieauditor (TÜV)
Sie kennen die normativen Anforderungen an Energieauditoren und verfügen über Gesprächstechniken zur Durchführung von internen und externen Energiemanagement-, Prozess- oder Lieferantenaudits.

Fortbildungen zum Energiemanagement
Ihr TÜV-Zertifikat Energieauditor (TÜV) hat eine Gültigkeit von 3 Jahren. Die Rezertifizierung ist möglich, wenn innerhalb der drei Jahre mindestens drei Fortbildungstage (24 UE) absolviert wurden, drei durchgeführte Energieaudits und fortgesetzte abschlussbezogene Tätigkeit nachgewiesen wird. Nutzen Sie unser Seminarangebot für Ihre Rezertifizierung.

Wenn Sie als Energieauditor auf internationaler Ebene agieren und auditieren möchten, ist der IRCA EnMS Lead Auditor ISO 50001:2018 Training Course (2079) für Sie genau richtig.

Qualifiziert eine Karriere im Energiemanagement starten

Ziel unserer modularen Energiemanagement Weiterbildung ist es, Ihnen die eigenständige und souveräne Anwendung des Erlernten mit vielen Tipps und praxisnahen, konkreten Lösungsansätzen für den betrieblichen Alltag zu erleichtern – ob bei typischen Schwachstellen und Stolperfallen oder möglichen Verknüpfungen zum Umwelt-, Qualität-, und Arbeitssicherheitsmanagement. Sichern Sie bestens qualifiziert die Zertifizierungsfähigkeit Ihres Unternehmens und sich selbst interessante berufliche Perspektiven.

Erfahren Sie im Video, welche Weiterbildungen zum Energiemanagement Peter nutzt, um ein Managmentsystem nach DIN EN ISO 50001 in seinem Unternehmen einzuführen.

Unsere aktuelle Empfehlung für Sie

Durch effiziente Heizungs- und Lüftungsanalgen können Unternehmen ihre Energiekosten signifikant senken. Erlernen Sie den Aufbau und die unterschiedlichen Funktionsweisen von Anlagen und erfahren Sie, mit welchen einfachen Maßnahmen Sie hohe Einsparpotenziale realisieren.

Empfehlung
Steigern Sie die Energieeffizienz durch eine Optimierung der Heizungssysteme und der Lüftungsanlagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Lernen Sie online, zum festen Termin, im Gruppentraining, live verbunden mit Trainer und Mitlernenden.
Erfahren Sie per FAQ oder Video wie ein VC abläuft und welche technischen Voraussetzungen nötig sind.
Informieren Sie sich über unsere Workshops zur ISO 50001, ISO 50006 und ISO 50015

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Ein "Energiemanagementbeauftragter" ist in der Norm nicht mehr expliziet gefordert. Wird dieser im Unternehmen nicht mehr gebraucht?

    Für das reibungslose Implementieren, Steuern und Optimieren eines EnMS ist es nach wie vor wichtig, über fachliche Kompetenz in allen Fragen des Energiemanagements zu verfügen und diese auch dokumentieren zu können. Die Weiterbildung Energiemanagementbeauftragter (TÜV) liefert Ihnen alle erforderlichen Fachkenntnisse zu den Themen: Forderungen der ISO 50001, Messtechnik und Energiedatenerfassung, energetische Bewertung, Versorgungssysteme und Anlagenkonzepte, finanzielle Förderung und Steuern.

  • Was bedeutet High Level Structure?

    Die High Level Structure definiert die Struktur von ISO-Management-Standards. Die revidierte DIN EN ISO 50001:2018 folgt auch dieser Struktur. Damit verfügt sie über den gleichen Aufbau wie die Managementsystem-Normen für Qualität (ISO 9001:2015), Umwelt (ISO 14001:2015) und Arbeitsschutz (ISO 45001:2018). Gemeinsame Begriffe und Definitionen schaffen eine verbesserte Kompatibilität zwischen den Standards. Daraus ergeben sich Synergieeffekte bei der Integration von (weiteren) Managementsystemen. Redundanzen und Ressourcenaufwand können durch integrierte Managementsysteme nachhaltig minimiert werden.
  • Was sind interessierte Parteien?

    Interessierte Parteien sind Personen oder Organisationen, die intern oder extern Entscheidungen bzgl. des Energiemanagementsystems beeinflussen, davon beeinflusst werden oder sich beeinflusst fühlen könnten, z.B. Kunden, Mitarbeiter, Gesetzgeber, Behörden, Fremdfirmen oder Lieferanten.
  • Was ist mit Risiken und Chancen gemeint?

    Unternehmen sollen im Rahmen der sogenannten Kontext-Analyse systematisch ermitteln und bewerten, ob sich aus ihren Aktivitäten und Prozessen Risiken und Chancen ergeben, die einen Einfluss auf die energiebezogenen Leistungen haben können.
  • Verantwortung für die Oberste Leitung. Was bedeutet das?

    Das Top-Management wird stärker gefordert als bisher. Es verantwortet u.a., dass Befugnisse und Verantwortungsbereiche innerhalb eines Energiemanagement-Teams klar zugewiesen sind und innerhalb der Organisation kommuniziert werden. Darüber hinaus muss es die strategische Ausrichtung des Unternehmens mit den Energiezielen harmonisieren.
  • Welcher zeitliche Ablauf bei der Umstellung auf die ISO 50001:2018 muss berücksichtigt werden? Wann endet die Übergangsfrist?

    Die Übergangsfrist beträgt drei Jahre. Sie endet am 20. August 2021. Zertifikate nach DIN EN ISO 50001:2011 verlieren dann ihre Gültigkeit. Bereits ab dem 21. Februar 2020 erfolgen Erst-, Überwachungs- sowie Rezertifizierungsaudits nach der neuen Norm.

Das sagen unsere Kunden und Trainer zur Weiterbildung Energiemanagement

  • "Sehr guter Einstieg."

    "Die Art der Vermittlung hat mir sehr gut gefallen. Vorträge, Gruppenübungen, Diskussionsrunden – der Kurs ist sehr abwechslungsreich. Der Referent hat das Thema mit vielen Beispielen verdeutlicht. Das Seminar hilft mir sehr beim Einstieg in meine neuen Aufgaben als Energiemanagementbeauftragter."

    Yüksel G.
    über den Lehrgang Energiemanagementbeauftragter (TÜV)

  • "Gut gerüstet für die Herausforderung."

    "Die SO 50001:2018 hat die fortlaufende Verbesserung der energiebezogenen Leistung in den Fokus rückte; trotz meiner Berufserfahrung ist das in der Betriebspraxis eine echte Herausforderung. Im Workshop habe ich viele Infos erhalten. Zu Leistungskennzahlen, dem Vorgehen beim Messen und was bei einem Audit zu beachten ist. Jetzt kann der Auditor kommen ."

    Michael J.
    über den Workshop Fortlaufende Verbesserung der energiebezogenen Leistung

  • "Mit Praxistipps zum Lernerfolg."

    "Theoretische Normen-Anforderungen der ISO 50001 praxisnah zu übersetzen ist meine Herausforderung als Trainer. Mit einer Vielzahl von Praxisbeispielen verdeutliche ich die Erfolgsfaktoren und Stolperfallen beim Aufbau eines EnMS und der Implementierung entsprechender Unternehmensprozesse. Eine offene Seminar-Atmosphäre ist mir sehr wichtig. Gemeinsam erarbeiten wir Lösungsansätze und tauschen Erfahrungen aus."

    Dipl.-Ing. Bernd Reichel, Leiter Environment, Health, Safety & Risk, Saint-Gobain Sekurit
    Trainer des Lehrgangs Energiemanagementbeauftragter (TÜV)

  • "Fundiertes Fachwissen leicht aneignen."

    "Die vielschichtige Lehrgangsreihe zum Energiemanagement ist systematisch aufgebaut und die Inhalte entsprechend eng miteinander verknüpft. Sie startet mit technischen Grundlagen - z.B. zur Thermodynamik - und endet mit den komplexen Anforderungen eines Audits nach 50001. Nach Abschluss der Lehrgänge können die Teilnehmer direkt an frisch Erlerntes anknüpfen und Gelerntes direkt in die berufliche Praxis umsetzen."

    Dr.-Ing. M. Sc. Bastian Rüther, Geschäftsführer EnPQM GmbH
    Trainer der Lehrgangsreihe Energiemanagementbeauftragter, -manager, -auditor

Ihre Rezertifizierung als Energieauditor (TÜV)

Übersicht Rezertifizierung.

Jetzt herunterladen: Infos zur Aufrechterhaltung Ihres Zertifikates.

PDF, 1 Seite

DOWNLOAD

Das Zertifikat Energieauditor (TÜV) hat eine Gültigkeit von 3 Jahren. Die Rezertifizierung ist möglich, wenn innerhalb der drei Jahre mindestens drei Fortbildungstage (24 UE) absolviert wurden, drei durchgeführte Energieaudits und fortgesetzte abschlussbezogene Tätigkeit nachgewiesen wird.

Nutzen Sie unser Seminarangebot für Ihre Rezertifizierung. In der Übersicht zum Download finden Sie Weiterbildungen, mit denen Sie die Voraussetzungen für die Rezertifizierung Ihres Personenzertifikats bei der unabhängigen Personenzertifizierungsstelle PersCert TÜV erfüllen.

Verkürzter Weg zur Qualifikation Energieauditor (TÜV)

Sie haben bereits einen anerkannten Abschluss als Auditor in einem anderen Themenbereich (ISO 9001, ISO 14001, ISO 18001/45001 oder ISO 27001) und möchten sich nun auch für eine Auditoren-Tätigkeit im Energiemanagement qualifizieren, dann haben Sie die Möglichkeit, Ihre Weiterbildung Energiemanagement zu verkürzen.

Absolvieren Sie die Seminare Energiemanagementbeauftragter (TÜV), Grundlagen Energiemanagement und Praxiswissen Energieaudit. Im Vergleich zum regulären Fortbildungsweg sparen Sie Zeit und Geld. Weitere Informationen finden Sie in der Übersicht zum Download.

Übersicht Verkürzter Weg.

Jetzt herunterladen: Infos zum alternativen Qualifizierungsweg.

PDF, 1 Seite, 339kb

DOWNLOAD

Seminarprogramm zum Download

Energiemanagement Broschüre 2021

Strategien zu Energieeffizienz und erfolgreicher Kostensenkung. Für einen Gesamteindruck über unser bundesweites Energiemanagement-Seminarportfolio werfen Sie einen Blick in unsere aktuelle Broschüre für das Jahr 2021.

PDF, 36 Seiten, 1,6mb

download
Newsletter TÜV Rheinland AkademieNewsletter TÜV Rheinland Akademie

Newsletter abonnieren & Vorteile sichern!

Sie möchten spannende Informationen und wertvolle Tipps zu Ihren Weiterbildungsthemen?
Dann melden Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich an!