Weiterbildungen für die Pflege und das GesundheitswesenWeiterbildungen für die Pflege und das Gesundheitswesen

Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg. Das Original!

Eine Schulung mit den Entwicklern Josef Wassermann und Dr. Sebastian Kirsch.

Die Weiterbildung zum Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg zielt drauf ab, dass freiheitsentziehende Maßnahmen und Fixierungen von alten und kranken Menschen, da wo es möglich und vertretbar ist, zu vermeiden.

Sowohl für den Betroffenen, dessen Familie, aber auch für Pflegende ist der Einsatz von Gurtfixierungen, Bettgittern o.ä. eine belastende Situation.

Die beiden Initiatoren des Verfahrenspflegers nach dem Werdenfelser Weg, Dr. Sebastian Kirsch und Josef Wassermann, zielen mit dem Konzept darauf ab, durch die Reduzierung und Vermeidung von Fixierungen die Lebensqualität der Patienten stark zu verbessern.

Pflegefachkräfte können Sie sich bei Betreuungsgerichten für eine selbstständige freiberufliche Tätigkeit als Verfahrenspfleger bei Anträgen auf freiheitsentziehende Maßnahmen bewerben.

Welche Vorteile bietet die Weiterbildung zum Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg?

Verfahrendpfleger nach dem Werdenfelser Weg. Das Original!Verfahrendpfleger nach dem Werdenfelser Weg. Das Original!

Zweites berufliches Standbein für Pflegefachkräfte.

Zweites berufliches Standbein für Pflegefachkräfte
Als Pflegefachkraft können Sie sich bei Betreuungsgerichten für eine selbstständige freiberufliche Tätigkeit als Verfahrenspfleger bei Anträgen auf freiheitsentziehende Maßnahmen bewerben.

Auszeichnung der Pflegeeinrichtung
Als Leitungskraft in einer stationären Einrichtung verfügen Sie über die erforderlichen Kenntnisse, Ihr Haus als Mustereinrichtung nach dem Werdenfelser Weg zu entwickeln, sich von Mitbewerbern zu differenzieren und die besondere Qualität Ihrer Versorgungsleistungen deutlich zu machen.

Die meistgebuchten Weiterbildungen für die Pflege

Die Weiterbildung zum Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg ist eine unserer beliebten Weiterbildungen für die Pflege. Weitere gern gebuchte Weiterbildungen können wir Ihnen nachstehend empfehlen.

Hören Sie das Interview mit den Entwicklern des Konzepts!

Interview mit Dr. Sebastian Kirsch und Josef Wassermann

Erfahren Sie mehr zu den Hintergründen und der Zielsetzung des Verfahrenspflegers nach dem Werdenfelser Weg im Gespräch mit den beiden Entwicklern Dr. jur. Sebastian Kirsch und Josef Wassermann.
Dieser Player setzt erst Cookies, wenn ein aktiver Klick auf die Wiedergabe erfolgt. Mit Klick auf den Wiedergabe-Button erteilen Sie Ihre Einwilligung, dass SoundCloud auf dem von Ihnen verwendeten Endgerät Cookies setzt, die auch einer Analyse des Nutzungsverhaltens zu Marktforschungs- und Marketing-Zwecken dienen können. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung

Expertenstimmen zum Werdenfelser Weg

Dr. Sebastian Kirsch - Entwickler des Verfahrenspflegers nach dem Werdenfelser Weg.Dr. Sebastian Kirsch - Entwickler des Verfahrenspflegers nach dem Werdenfelser Weg.

Dr. Sebastian Kirsch

Seit 1999 Betreuungsrichter beim Amtsgericht Garmisch-Partenkirchen, Referendarausbilder, Fachbuchautor. 2007 Mitbegründer und seither der "juristische Kopf" der Idee des Werdenfelser Weges. Zentraler Netzwerkarbeiter für über 100 Richterkollegen bundesweit, die sich der Idee angeschlossen haben und weit über 100 nach unserem Konzept spezialisierten Verfahrenspflegern. Ausgezeichnet mit der Verdienstmedaille der bayrischen Justiz.

"Nur durch gemeinsame Verantwortungsübernahme aller Professionen und konsequente intensive Einzelfallbetrachtung kann uns der langfristige Durchbruch zur Vermeidung freiheitsentziehender Automatismen in der Altenpflege gelingen. Und es beflügelt mich, wie wir alle mit unserer Arbeit auf dem Werdenfelser Weg Unterstützung und Zuspruch erfahren, von Justizministern mehrerer Bundesländer bis hin zur Pflegekraft vor Ort."

Josef Wassermann

Seit 1996 Leiter der Betreuungsstelle am Landratsamt Garmisch-Partenkirchen, Diplom Sozialpädagoge (FH), freiberuflicher Mediator BM® und seit 2007 Lehrbeauftragter an der Katholischen Stiftungshochschule München, Abt. Benediktbeuern.

Seit 2007 Mitbegründer und damit der "mediative Kopf" der Idee des Werdenfelser Weges. Ausgezeichnet mit der Verdienstmedaille der bayrischen Justiz.

"Kommunikation ist alles. Durch den WW haben wir in der Frage der freiheitsentziehenden Maßnahmen eine neue Kommunikationskultur entwickelt. Die Beteiligten diskutieren offen über die Problemlagen, ohne Angst und Hemmungen. Es wird miteinander gesprochen und nicht übereinander oder nebeneinander. Dabei wird gemeinsam versucht, für den Betroffenen eine möglichst von allen getragene "Beste Lösung" zu finden. Dadurch steigt die Zufriedenheit und die Lebensqualität bei den Beteiligten. Der WW ist ein Weg des von allen Seiten wohlwollend geführten Dialoges im Sinne der Würde des Menschen (Art. 1 GG)."

Josef Wassermann - Entwickler des Verfahrenspflegers nach dem Werdenfelser Weg.Josef Wassermann - Entwickler des Verfahrenspflegers nach dem Werdenfelser Weg.

Gut zu wissen - Der Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg. Schnell und kompakt informiert.

Verfahrenspfleger nach dem Werdenfelser Weg. Das Original.

Schulung mit den Entwicklern Josef Wassermann und Dr. Sebastian Kirsch.

PDF, 407 kB, 4 Seiten

DOWNLOAD

Unsere aktuelle Empfehlung für Sie

Als Pflegedienstleiter (TÜV) werden Sie auf Ihre Tätigkeit als Führungskraft in der Pflege vorbereitet.

Empfehlung
Weiterkommen mit Führungskompetenz. Optionale Zusatzqualifikation Qualitätsbeauftragter (TÜV).

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere interessante Weiterbildungsthemen für das Gesundheits- und Pflegewesen.

Ob Pflegegradmanagemen, Pflegeberatung oder Pflegebegutachtung. Hier lernen Sie alles, was zu der Sicherstellung einer guten Versordung pflegebedürftiger Menschen beiträgt.
Bereiten Sie sich auf anspruchsvolle Führungsausfgaben als Pflegedienstleiter (TÜV), Pflegedienstleiter ambulante Dienste (TÜV) oder Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) vor.
Erhalten Sie die notwendigen Kenntnisse zur Einführung und Aufrechterhaltung eines Qualitätsmanagementsystems.

Unsere Seminarübersicht zum Download

Pflege und Gesundheit Broschüre 2021

Seminare und Weiterbildungen für Fach- und Führungskräfte des Pflege- und Gesundheitswesen. Für einen Gesamteindruck über unser bundesweites Seminarportfolio werfen Sie einen Blick in unsere aktuelle Broschüre für das Jahr 2021.

PDF, 20 Seiten, 1,2 mb

download
Newsletter TÜV Rheinland AkademieNewsletter TÜV Rheinland Akademie

Newsletter abonnieren & Vorteile sichern!

Sie möchten spannende Informationen und wertvolle Tipps zu Ihren Weiterbildungsthemen?
Dann melden Sie sich jetzt kostenlos und unverbindlich an!