Fragen?
Wir helfen weiter.

040 3787904-150

Aktuelles in Hamburg

Neuigkeiten der TÜV Rheinland Akademie Hamburg

Neue Gefahrgutvorschriften seit dem 01.01.2019

Die neuen internationalen Beförderungsvorschriften für die Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ADR) sind zum 01.01.2019 in Kraft getreten.

Aktualisieren Sie jetzt Ihr Know-how und lernen Sie alles über die Überarbeitungen und Änderungen.

Zum Seminar


Immer aktuell – Arbeitssicherheit und Gesundheitssschutz

Lipkow

Ein sicherer Arbeitsplatz und eine gesundheitsfördernde Arbeitsumgebung sind für ein erfolgreiches Arbeiten unerlässlich. Für Arbeitgeber wird es immer wichtiger sich über Entgeltzahlungen und Sozialleistungen hinaus gegenüber Wettbewerbern hervorzugheben. Faktoren, die dies unterstützen sind z.B. ein aktiv gelebter Arbeitsschutz, Arbeitsschutz-managementsysteme oder Programme zur Gesundheitsförderung.

Seit März 2018 ist die neue Zertifizierungsnorm für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit in Kraft – die DIN EN ISO 45001:2018. Die zuvor geltende British Standard Occupational Health and Safety Assesment Series (BS OHSAS 18001) wird mit einer Übergangsfrist bis 2021 abgelöst.

Im Rahmen der rechtssicheren Organisation im Arbeitsschutz gibt es natürlich noch zahlreiche andere Gesetze, Verordnungen, Normen und Richtlinien, die ein Arbeitgeber zu beachten hat. Schaffen Sie sich jetzt einen Überblick, welchen Schulungsbedarf Ihr Unternehmen im Arbeits- und Gesundheitsschutz hat, um die Unternehmerpflichten zu erfüllen.

Vereinbaren Sie einen Termin für eine erste kostenfreie Beratung, um die Weiterbildungsbedarfe in Ihrem Unternehmen zu identifizieren. Kontaktieren Sie bitte Jörg Lipkow: Tel. 040 3787904-151 oder per E-Mail: joerg.lipkow@de.tuv.com

Microsoft PowerShell – das Instrument zur Automatisierung, Konfiguration und Verwaltung von Systemen.

„It’s 2018 and PowerShell has never been more important“ Jeffrey Snover (PowerShell Chief Architect) auf der PSConf.eu 2018

Die PowerShell hat sich mittlerweile zu einem unverzichtbaren Werkzeug für Administratoren entwickelt.

Von der Version 1.0 bis zur aktuellen Version 6.0.2 (März 2018) haben ergänzende und weiterentwickelte Funktionen Einzug erhalten:

PowerShell-Remoting, Workflows, automatisches Erkennen benötigter Module, Desired State Configuration, Just Enough Admin.

Moderne Serverprodukte lassen sich ohne PowerShell gar nicht in vollem Umfang konfigurieren. Beispiele für den Server 2016 sind: JIT, NanoServer, Docker, Storage Spaces Direct, VM Storage Resiliency - Toleranz gegenüber Ausfällen von Speichersystemen. Ohne PowerShell sind diese Funktionen nicht nutzbar.

Aktuell ist die Windows PowerShell 5.1 die mit Abstand leistungsfähigste Variante, da DotNet Core noch lange nicht alle Module unterstützt. Aktuell hat die WPS schon in der Basisausstattung mehr als doppelt so viel CmdLets und unterstützt sehr viel mehr Module. Das wird sich zukünftig immer mehr ändern.

Aus der Windows PowerShell und der PowerShell Core wird in Zukunft „PowerShell“. Powershell 6.X Core lässt sich jetzt schon testen, die Installation erfolgt parallel zur Windows PowerShell.

Stephan Kulla, Trainer für die PowerShell, Speaker auf der PowerShellkonferenz 2016 (PSConf.eu 2016) Sie möchten Ihr Fachwissen im Bereich der Microsoft Produkte erweitern?

Dann erfahren Sie hier mehr und finden Sie das für Sie passende Seminar.