Die verantwortliche Elektrofachkraft VEFK.

Rechte und Pflichten, Rechtsgrundlagen, Verantwortung und Tätigkeiten einer VEFK.
Seminar
9 Termine verfügbar
Teilnahmebescheinigung
Präsenz / Virtual Classroom
16 Unterrichtseinheiten
Garantie­termine vorhanden
Seminarnummer: 07190
Herstellernummer:
Verantwortliche sind oftmals selbst keine Elektrofachkräfte und können deshalb die Fachverantwortung für den sicheren Betrieb elektrischer Anlagen nicht übernehmen. Die Fach- und Aufsichtsverantwortung kann jedoch vom Arbeitgeber auf eine verantwortliche Elektrofachkraft VEFK übertragen werden. Die genaue Definition der verantwortlichen Elektrofachkraft VEFK finden Sie in der DIN VDE 1000-10.

Nutzen

Details anzeigen

Zielgruppe

Dieses Seminar, die verantwortliche Elektrofachkraft VEFK, richtet sich an Personen, die Fach- und Aufsichtsverantwortung übernehmen und vom Unternehmer dafür beauftragt sind oder zukünftig damit beauftragt werden sollen. Außerdem an Arbeitsverantwortliche, Anlagenverantwortliche, Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Sicherheitsingenieure und leitende Nichtelektrofachkräfte, zu deren Verantwortungsbereich Elektrofachkräfte gehören.

Voraussetzungen

Zur Bestellung als verantwortliche Elektrofachkraft VEFK müssen Sie über einen Abschluss im Ausbildungsgang Elektrotechnik als Meister, Techniker, Ingenieur, Bachelor oder Master verfügen.

Inhalte des Seminars

Details anzeigen

Inhouse-Durchführung gewünscht?

  • Maßgeschneidert für Sie
  • Vor Ort für mehrere Personen
  • Sparen Sie Zeit und Reisekosten

Fragen und Antworten zur Verantwortlichen Elektrofachkraft (VEFK)

Das sind die häufigsten Fragen zur Verantwortlichen Elektrofachkraft (VEFK):

Wann und ist eine verantwortliche Elektrofachkraft (VEFK) nötig?
Für die verantwortliche fachliche Leitung eines elektrotechnischen Betriebes oder Betriebsteiles ist eine VEFK erforderlich (siehe DGUV Information 203-002 und VDE 1000 Teil 10).
Ausnahme: In Unternehmen mit nur einer Elektrofachkraft ist keine zusätzliche VEFK erforderlich.

Wie wird man VEFK?
Die VEFK muss vom Unternehmer im Rahmen der Pflichtenübertragung schriftlich bestellt werden.

Welche Verantwortung trägt eine VEFK?
Eine VEFK unterliegt hinsichtlich der Einhaltung der elektrotechnischen Sicherheitsmaßnahmen keinen fachlichen Weisungen. Für die elektrische Sicherheit sind nur die VEFK und nicht die ausschließlich disziplinarischen Vorgesetzten verantwortlich.

Welche Aufgaben übernimmt eine VEFK?
Eine VEFK übernimmt zusätzlich zur Fachverantwortung die Aufsichtsverantwortung.

Welche Voraussetzungen muss eine VEFK erfüllen?
Für die VEFK ist grundsätzlich eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum staatlich geprüften Techniker/zur staatlich geprüften Technikerin, zum Industriemeister/zur Industriemeisterin, zum Handwerksmeister/zur Handwerksmeisterin, zum Diplomingenieur/zur Diplomingenieurin, Bachelor oder Master erforderlich. Zusätzlich muss sie über elektrotechnische Erfahrungen verfügen, im Bereich der Elektrotechnik arbeiten bzw. gearbeitet haben sowie stets auf dem neuesten Stand der Technik von elektrotechnischen Normen, Vorschriften und Regelwerken durch Weiterbildungen und Auffrischungen sein.

Eine Musterbestellung zur VEFK finden Sie im Anhang 2 der DGUV Information 203-002.

Weitere interessante Seminare für Sie

  1. Technik

    Fachkundige Person Gefährdungsbeurteilung in der Elektrotechnik.

    Gefährdungen beim Betrieb elektrischer Anlagen gemäß ArbSchG und BetrSichV sicher erkennen und minimieren.
  2. Technik

    Betrieb elektrischer Anlagen gemäß DIN VDE 0105 / 0105-1.

    In diesem Seminar erfahren Sie alles über die Umsetzung der neuen Norm DIN VDE 0105 / 0105-1 (EN 50110) in der Praxis.
  3. Technik

    Aktuelle VDE-Bestimmungen für die verantwortliche Elektrofachkraft.

    Für einen sicheren und vorschriftsgemäßen Betriebsablauf bei elektrischen Anlagen.
  4. Technik

    Betreiberverantwortung in der Elektrotechnik.

    Rechtskonforme Organisation und die Aufgaben der verantwortlichen Elektrofachkraft.
  5. Technik

    Der Anlagenverantwortliche.

    Aufgaben, Risiken und Pflichten für Anlagenverantwortliche gemäß DGUV Vorschrift 3.
  6. Technik

    Errichten elektrischer Anlagen gemäß DIN VDE 0100.

    Elektrische Anlagen planen, errichten, erweitern, in Betrieb nehmen. Neue Norm DIN VDE 0100-443/-534 Überspannungsschutz.
  • Top-Referenten
    Fachlich kompetente Referenten für Ihr Weiterkommen.
  • >1000 Seminare
    Praxisnahe Seminare und individuelle Weiterbildungen aus 72 Themengebieten.
  • TÜV-Zertifikate
    Die unabhängige Bestätigung Ihrer frisch erworbenen Qualifikation.
ab 1.255,00 € Nettopreis (zzgl. MwSt.)
ab 1.493,45 € Bruttopreis (inkl. MwSt.)
Preisdetails einblenden
Die Preise verstehen sich bei Unternehmern gem. § 14 BGB zzgl. MwSt. Der dargestellte Ab-Preis entspricht dem niedrigsten verfügbaren Gesamtpreis pro Person. Alle Preisdetails finden Sie im jeweiligen Veranstaltungstermin.

Inhouse-Durchführung

  • Maßgeschneidert für Sie
  • Vor Ort für mehrere Mitarbeiter/innen
  • Sparen Sie Zeit und Reisekosten
Nach Oben