Baulicher Brandschutz

Baulicher Brandschutz

Qualifizierungen  im baulichen Brandschutz zur Erweiterung und/oder Sicherung Ihres Aufgabengebietes

Im Bereich Brandschutz wurden in den Bauordnungen der einzelnen Bundesländer die Kontrolltätigkeiten verlagert, wodurch alle am Bau beteiligten Personen mehr Eigenverantwortung haben. Diese höhere Eigenverantwortung beginnt bei der Objektplanung und betrifft auch die Überwachung der Umsetzung. Wir bieten für diese neuen Arbeitsbereiche die passenden Fortbildungen.

Zu unseren Weiterbildungen zum Thema
Baulicher Brandschutz

ANZEIGEN

Bautechniker Brandschutz (TÜV)

Gewährleisten Sie auf Grundlage der baurechtlichen Vorschriften und Gesetze jederzeit die Sicherheit der Gebäude sowohl
beim Bau als auch bei späteren Aus- und Umbaumaßnahmen.


Fortbildung baulicher Brandschutz

Erkennen Sie bauliche Mängel, die den Brandschutz gefährden. Unterstützen Sie die Betreiber durch Vorschläge zur Behebung
und begleiten die Mängelbeseitigung mit anschließender Prüfung. 


Brandfallsteuerungen von Gebäudetechniksystemen

Nutzen Sie neue praxisnahe Methoden zur Brandfallsteuerung von Gebäudesystemen, die durch eine systematische Betrachtung
der komplexen Gebäudetechnik inklusive der gegenseitigen Abhängigkeiten und Vernetzungen entwickelt wurden. 


6. Nürnberger Fachdialog für Brandschutzfachingenieure

Nutzen Sie unseren jährlichen Austausch zu aktuell wechselnden Themen. Gewinnen Sie Spezialkenntnisse und überzeugen
Sie mit Argumenten zur Stärkung Ihrer „Brandschutz-Position“.

  Seminare Brandschutz für Architekten
Odoo image and text block
TÜV Rheinland - Referenz

"Brandschutz - Ein Fachbereich mit      Zukunft"

Jörg Braun, Ingenieurbüro Braun, Eschweiler

Welche Vorteile bieten sich den Teilnehmern durch den Besuch des Lehrgangs Fachingenieur Brandschutz (TÜV)?

Man muss hierbei zwischen den Teilnehmern unterscheiden, die ihr Wissen fachübergreifend erweitern wollen, und den Teilnehmern, die sich neue Betätigungsfelder erschließen wollen. Unabhängig davon ist der Bereich des Brandschutzes eine Fachrichtung,die in den letzten Jahren in den Fokus gerückt ist. Es ist sicherlich ein Fachbereich, der in den nächsten Jahren an Komplexität und Relevanz zunehmen wird. Die Teilnehmer, die ihr Wissen fachübergreifend erweitern wollen, sind nach dem Seminar in der Lage, das erlangte Wissen im Bereich des Brandschutzes in ihre tägliche Arbeit einfließen zu lassen. So können Sie effizienter planen oder ausführen, da Mängelbeseitigungen reduziert werden oder ausfallen. Unabhängig davon können sie ihre Haftungsrisiken minimieren. Den Teilnehmern, die sich neue Betätigungsfelder erschließen wollen, bietet sich die Möglichkeit in einer wachsenden Fachrichtung Fuß zu fassen.

Welche Informationen kann man konkret durch den Besuch des Lehrgangs Fachingenieur Brandschutz (TÜV) mitnehmen?

Das ist abhängig von dem Seminar. Im Grundseminar erlangt man Basiswissen über das materielle und formelle Baurecht. Im Fachplaner lernt man das Basiswissen an praktischen Planungsaufgaben anzuwenden, wohingegen man im Fachbauleiter die Überprüfung der Realisation brandschutztechnisch relevanter Bauteile erlernt. Das in diesen Seminaren erworbene Wissen wird dann im Seminar Brandschutzingenieur um die Sonderbauordnungen erweitert, wobei auch ein Schwerpunkt auf das oft mit falschen Einschätzungen verbundene Thema Bestandsschutz gelegt wird. Letztendlich wird das Ganze dann im Seminar Sachverständiger mit den Grundzügen des Brandschutzingenieurwesens komplettiert.


TÜV Rheinland - Referenz

"Durch den starken Praxisbezug direkt  umsetzbar"

Johann Vohburger, Hilti Deutschland AG

„Die Wahl für die Ausbildung zum Sachverständigen Brandschutz bei der TÜV Rheinland Akademie war für mich genau richtig. Der Dozent zeichnete sich durch eine hohe Fachkompetenz aus und konnte uns komplexe Themen in kurzer Zeit anschaulich vermitteln. Durch die Verbindung von Praxisbeispielen mit theoretischen Methoden kann ich heute das Gelernte fachkundig und sicher in meinem täglichen Arbeitsumfeld einsetzen.“